Biogastechnik der Zukunft

Was ist neu?

Die neuartige FlexBio Biogasanlage setzt sich aus modernster Anlagentechnik sowie einer neuen Prozessführung zusammen. Das Herzstück der Anlage bilden die Füllkörper im Fermenter, welche die spezifische Oberfläche vergrößern und das Ausschwemmen der Mikrobiologie verhindern. Durch die Füllkörper und die neuartige Prozessführung können deutlich höhere Raumlasten gefahren werden. Die Anlagentechnik und Steuerung erlaubt eine Biogasproduktion auf Knopfdruck. Damit entfallen große Gasspeicher und Biogas wird dann produziert, wann es gebraucht wird. Somit können je nach Bedarf Grundlast oder Spitzenlast abgedeckt werden.

Produzieren Sie Biogas und Strom flexibel auf Knopfdruck!

 Technologie

Das neu entwickelte FlexBio-Biogasverfahren ist sowohl für den Einsatz in der Landwirtschaft als auch in der Abfallwirtschaft geeignet. Unsere Festbetttechnik überzeugt durch eine sehr hohe Flexibilität - wie z.B. eine bedarfsgerechte Biogasproduktion ohne große Gasspeicher, sowie durch eine hohe Prozessstabilität und Effizienz.

Unser Anlagenkonzept eignet sich zudem für kleine dezentrale Anwendung, wie z.B. reine Gülleanlagen, kleine HTK-Biogasanlagen, Nutzung von Silagesickersaft/-gärsaft für größere landwirtschaftliche Betriebe (Großviehhaltung) oder auch reine und Co-Vergärung von Zuckerrüben mit Schwerpunkt auf größtmögliche Flexibilisierung.

Im Gegensatz zum volldurchmischten Durchflussverfahren, wie es bei den meisten landwirtschaftlichen Biogasanlagen realisiert ist, ermöglichen mehrstufige bzw. mehrphasige Biogasverfahren eine Trennung der biologischen Prozessphasen. Spezifische Milieubedingungen in zwei Behandlungsstufen – einer ersten Hydrolyse- und Versäuerungsphase sowie einer zweiten Acetat- und Methanbildungsphase – machen spezialisierte, hochaktive Biozönosen möglich.

Folglich kann die verfahrenstechnische Trennung der biologischen Prozessphasen der Hydrolyse- bzw. Versäuerungsphase von der Methanbildungsphase eine flexible Biogasproduktion begünstigen. Das bedeutet, dass die Biogasproduktion in einer relativ kurzen Zeit gestartet bzw. wieder gestoppt werden kann.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Zweistufig - Zweiphasig

Biogasproduktion für die Grundlast- und Spitzenlastabdeckung in einem System. Das Substrat wird in einem Hydrolysebehälter voraufgeschlossen und kann mit Gülle vermengt werden. Über einen Separator werden die flüssige und feste Phase voneinander getrennt. Die feste Phase wird in einem klassischen volldurchmischten Fermenter zu Biogas umgewandelt und produziert kontinuierlich Biogas zur Stromproduktion. Die flüssige Phase wird in einem Vorlagebehälter gespeichert und bei Bedarf im Festtbetthochleistungsfermenter flexibel zu Biogas umgewandelt. Der Festbettreaktor erlaubt eine bedarfsgerechte Bereitstellung von Biogas. 

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Flexible Biogasproduktion

  • Maximale Substratausbeute

  • Marktprämie sichern

  • Geringer Wartungsaufwand

  • an Trägermaterialien anhaftender Biofilm (Syntrophie)

  • reduzierter Austrag der Mikroorganismen

  • geringere Verweilzeiten möglich

  • deutlich höhere Toleranz gegenüber Prozessschwankungen

© 2019 FlexBio Technologie GmbH · Rudolf-Diesel-Str. 12 · 37075 Göttingen · Telefon: 05561-980 90 1 · mail: info@flexbio.de

Impressum - Datenschutzerklärung